© Dr. Stefan Trapp | Ambulante Kinder- und Jugendmedizin Bremen-Huchting

Vorsorgen für Kinder und Jugendliche

Möchten Sie per eMail an anstehende Vorsorgen und Impfungen Ihres Kindes erinnert werden?

(Link zu unserem Eintrag in “Kinderärzte im Netz”)

Kinder, die in den gesetzlichen Krankenkassen versichert sind, haben derzeit Anspruch auf neun Vorsorgeuntersuchungen in den ersten fünf Lebensjahren. Privat versicherte Patienten können sich in der Regel darüberhinaus jährliche Vorsorgeuntersuchungen erstatten lassen. Auch viele gesetzliche Kassen erstatten mitlerweile die Teilnahme an zusätzlichen Vorsorgeuntersuchungen. Sprechen Sie uns bitte an! U 1   erfolgt unmittelbar nach der Geburt U 2   3. bis 10 Lebenstag (auch als Hausbesuch) U 3   5. - 6. Lebenswoche, mit Ultraschalluntersuchung der Hüfte und ggf. der Nieren U 4   3. - 4. Lebensmonat U 5   6. - 7. Lebensmonat U 6   10. - 12. Lebensmonat (ca. 1. Geburtstag), ggf. mit computergestützter Augenuntersuchung U 7   21. - 24. Lebensmonat (ca. 2. Geburtstag), ggf. mit computergestützter Augenuntersuchung U 7 a 30. - 36. Lebensmonat (ca. 3. Geburtstag), ggf. mit computergestützter Augenuntersuchung U 8 43. - 48. Lebensmonat  (ca. 4. Geburtstag) U 9 60. - 64. Lebensmonat (ab 5. Geburtstag) U 10  (7./8. Lebensjahr, ca. 2. Klasse) bislang keine gesetzliche Vorsorge, aber aus unserer Sicht sinnvoll. Wird von vielen Kassen bezahlt. U 11  (3./4. Klasse) bislang keine gesetzliche Vorsorge, aber aus unserer Sicht sinnvoll. Wird von vielen Kassen bezahlt. J 1 (Jugendvorsorge)   12. bis 15. Lebensjahr J 2 (16.-18. Lebensjahr) bislang keine gesetzliche Vorsorge, aber aus unserer Sicht sinnvoll. Wird von einigen Kassen bezahlt. Die Vorsorgeuntersuchungen dienen der Früherkennung von Krankheiten und Entwicklungsstörungen. Dazu werden die Kinder vermessen und gründlich körperlich untersucht. Je nach Alter erfolgen spezielle Untersuchungen des Entwicklungsstandes und der erworbenen Fähigkeiten sowie eine Überprüfung der Sinnesfunktionen (Hören, Sehen). Fragen der Eltern können ausführlich erörtert werden. Einige Vorsorgen lassen sich mit Impfungen kombinieren. Welche zusätzlichen Vorsorgeuntersuchungen Ihre Kasse bezahlt, erfahren Sie bei uns (oder Ihrer Krankenkasse).

Möchten Sie die “Elternbriefe” der

Bundeszentrale für

gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

zu den anstehenden Vorsorgen

kostenlos per eMail erhalten?

Klicken Sie bitte auf das

nebenstehende Bild!

Vorsorgen für Kinder und

Jugendliche

Möchten Sie per eMail an anstehende

Vorsorgen und Impfungen Ihres Kindes

erinnert werden?

(Link zu unserem Eintrag in

“Kinderärzte im Netz”)

Kinder, die in den gesetzlichen Krankenkassen versichert sind, haben derzeit Anspruch auf neun Vorsorgeuntersuchungen in den ersten fünf Lebensjahren. Privat versicherte Patienten können sich in der Regel darüberhinaus jährliche Vorsorgeuntersuchungen erstatten lassen. Auch viele gesetzliche Kassen erstatten mitlerweile die Teilnahme an zusätzlichen Vorsorgeuntersuchungen. Sprechen Sie uns bitte an! U 1   erfolgt unmittelbar nach der Geburt U 2   3. bis 10 Lebenstag (auch als Hausbesuch) U 3   5. - 6. Lebenswoche, mit Ultraschalluntersuchung der Hüfte und ggf. der Nieren U 4   3. - 4. Lebensmonat U 5   6. - 7. Lebensmonat U 6   10. - 12. Lebensmonat (ca. 1. Geburtstag), ggf. mit computergestützter Augenuntersuchung U 7   21. - 24. Lebensmonat (ca. 2. Geburtstag), ggf. mit computergestützter Augenuntersuchung U 7 a 30. - 36. Lebensmonat (ca. 3. Geburtstag), ggf. mit computergestützter Augenuntersuchung U 8 43. - 48. Lebensmonat  (ca. 4. Geburtstag) U 9 60. - 64. Lebensmonat (ab 5. Geburtstag) U 10  (7./8. Lebensjahr, ca. 2. Klasse) bislang keine gesetzliche Vorsorge, aber aus unserer Sicht sinnvoll. Wird von vielen Kassen bezahlt. U 11  (3./4. Klasse) bislang keine gesetzliche Vorsorge, aber aus unserer Sicht sinnvoll. Wird von vielen Kassen bezahlt. J 1 (Jugendvorsorge)   12. bis 15. Lebensjahr J 2 (16.-18. Lebensjahr) bislang keine gesetzliche Vorsorge, aber aus unserer Sicht sinnvoll. Wird von einigen Kassen bezahlt. Die Vorsorgeuntersuchungen dienen der Früherkennung von Krankheiten und Entwicklungsstörungen. Dazu werden die Kinder vermessen und gründlich körperlich untersucht. Je nach Alter erfolgen spezielle Untersuchungen des Entwicklungsstandes und der erworbenen Fähigkeiten sowie eine Überprüfung der Sinnesfunktionen (Hören, Sehen). Fragen der Eltern können ausführlich erörtert werden. Einige Vorsorgen lassen sich mit Impfungen kombinieren. Welche zusätzlichen Vorsorgeuntersuchungen Ihre Kasse bezahlt, erfahren Sie bei uns (oder Ihrer Krankenkasse).
© Dr. Stefan Trapp | Ambulante Kinder- und Jugendmedizin Bremen-Huchting Huchtinger Heerstraße 26  |  28259 Bremen
Dr. med. Imke Hafermann Dr. med. Wiard Hafermann André Meine Dr. med. Stefan Trapp
Dr. med. Imke Hafermann Dr. med. Wiard Hafermann André Meine Dr. med. Stefan Trapp Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin Huchtinger Heerstraße 26    |    28259 Bremen